Versorgungsbereich

Alleiniger Anbieter im Landkreis Merzig-Wadern und im Landkreis Saarlouis.

Was ist SAPV?

Jedem Versicherten im Saarland steht eine Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) zu.

Was ist das Ziel der SAPV?

Die Selbstbestimmung und Lebensqualität schwerstkranker Menschen

  • zu erhalten
  • zu fördern
  • zu verbessern

Symptome und Leiden durch den Einsatz qualifizierter Ärzte und Pflegefachkräfte individuell, an den Bedürfnissen des einzelnen orientiert, medizinisch-pflegerisch zu lindern. Ein menschenwürdiges Leben bis zum Lebensende ermöglichen in

  • häuslischer Umgebung
  • stationären Hospizen
  • stationären Einrichtungen
  • Einrichtungen der Eingliederungshilfe.


Wie kann Sie die SAPV unterstützen?

  • Sicherstellen der ärztlichen verantworteten Palliativmedizinischen Behandlung insbesondere der Schmerz- und   Symptomkontrolle 
  • Durchführung verordneter, spezifischer palliativpflegerischer Maßnahmen
  • Zusammenarbeit mit Seelsorge, Sozialarbeiter und Hospizdienste
  • Regelmäßige Hausbesuche
  • Einen individuellen Behandlungsplan und Notfallplan erstellen, abstimmen und anpassen
  • Krisenintervention
  • Rufbereitschaft


Wer kann in die SAPV aufgenommen werden?

Nach Vorlagen bestimmter Kriterien kann die SAPV von Ihrem Hausarzt, Facharzt oder Klinikarzt verordnet werden. Mit Ihrer Unterschrift und dem Verordnungsformular erklären Sie Ihr Einverständnis.

Das SAPV-Team stimmt einen Erstbesuch mit Ihnen ab und übernimmt die Beantragng der SAPV bei der zuständigen Krankenkasse.